Restaurant Ba-Lu
Amselweg 10
73730 Esslingen
Tel: 0711.38957408
Fax: 0711.51865471
Mobil 0172.1416996

Sehr verehrter Gast!

Liebe Fussballfreunde,
liebe Gäste,

die Familie Grochol heißt Sie herzlich Willkommen im Restaurant "Ba-Lu"!

Seit dem 13.09.08 habe ich Przemyslaw Grochol zusammen mit meiner Frau Sylvia Grochol das Vereinsheim der SG Eintracht Sirnau übernommen und zum Restaurant „ Ba-Lu „ mit Vereinsflair umgebaut.

Viele fragen sich warum „Ba-Lu"??
Da wir eine Veränderung und Neustart wagten, musste auch ein neuer Name her.
Nach langem Überlegen blieb dann „Ba-Lu" übrig.
Das „Ba" steht für unseren jüngsten Sohn Sebastian ( Basti ) und
das „Lu" für unseren ältesten Sohn Lukas.

Im jahr 1988 bin ich mit meinen Eltern von Schlesien nach Deutschland gekommen.  Nach der abgeschlossen Berufsausbildung im Restaurant „Palmscher Bau" in Esslingen, bin ich zur Bundeswehr / Marine nach Sylt gegangen,
wo ich meine Frau Sylvia kennengelernt habe. Nach Zwei gemeinsamen Jahren im Rendsburg und Kiel kehrte ich mit meiner Frau ins Schwabenländle zurück.

Das Vereinsheim wurde nicht nur äußerlich verändert sonder auch Kulinarisch.
Machen Sie einen kleinen Rundgang und informieren Sie sich auf diesen Seiten über unsere Räumlichkeiten, kulinarischen Angeboten und aktuellen Neuigkeiten.
Das „Ba-Lu" bietet Ihnen polnische und deutsche Küche an.
Die polnische Küche ist keine Leichte Kost!
Deftige, geschmackvolle Speisen prägen die polnische Küche.
Die polnische Küche unterscheidet sich nur sehr wenig von der traditionellen deutschen Küche. Auch in Polen sind Kartoffeln ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Dazu gibt es oft viel Fleisch wie zum Beispiel Schnitzel von der Pute, vom Schwein oder vom Kalb, Rinderrouladen oder Frikadellen. Als Beilage wird häufig ein Krautsalat, ein Gurkensalat oder andere Rohkostsalate serviert.
Im Unterschied zu der deutschen Küche sind jedoch Saucen nicht so sehr verbreitet. Dies ist aber auch nicht weiter schlimm, da die Kartoffeln in Polen meistens deutlich schmackhafter sind als in Deutschland, so dass man diese durchaus trocken essen und den guten Geschmack genießen kann.
Freitags ist aufgrund des katholischen Glaubens für viele polnische Familien Fischtag.
Bei Feiern und Festen wie Weihnachten, Geburtstagen oder auch bei Hochzeiten werden viele verschiedene kalte und warme Gerichte auf den Tisch gestellt. Jeder Gast muss sich dann selbst bedienen. Typische Speisen sind hier zum Beispiel: Gefüllte Kroketten (z.B. mit Zwiebeln und Pilzen), Uszka (ähnlich zu Tortellini), Pieroggen, eingelegter Hering, Schnitzel, Hähnchenbrust und Hähnchenbeine.
Als Getränk steht bei Feiern der Wodka im Vordergrund. Viele Polen trinken diesen pur aus kleinen Gläsern und spülen dann mit Orangensaft nach. Andere wiederum mischen sich Wodka und Saft zu einem Drink. Allerdings gibt es in Polen auch viele gut schmeckende Biere, die sich keineswegs vor der Deutschen und Tschechischen Konkurrenz zu verstecken brauchen.

Ich hoffe dass ich Ihnen einen kleinen Einblick in das neue „Ba-Lu" geben konnte.
Ich würde mich freuen wenn Sie uns Besuchen kommen.

Ihre Familie Grochol